Individuelle Beratung

Warum schlafen wir überhaupt? Diese Frage ist einfach zu beantworten. Schlaf dient der Erholung und Stabilisierung unserer biologischen und geistigen Entwicklung. Schlaf ist für unsere Gesundheit ein „Grundnahrungsmittel“.

Wir „verschlafen“ rund ein Drittel unseres Lebens, also sollten wir den Schlaf so gut wie möglich nutzen. Unser Organismus funktioniert in Zyklen von jeweils eineinhalb bis zwei Stunden, am Tag wie auch in der Nacht.
Wenn wir schlafen, erlauben diese Zyklen unserem Körper nicht nur Spannungen loszuwerden, sondern auch die während des Tages aufgenommenen Informationen zu verarbeiten. Schlafen ist für alle notwendig, auch wenn wir nicht alle gleich viele Stunden schlafen müssen, um uns zu erholen. Wer am Tag auf seinen Körper achtet (Bewegung, Ernährung, Verhalten), schafft die Voraussetzungen für guten Schlaf. Wer dementsprechend nachts gut schläft, wird wiederum tagsüber leistungsfähig sein.
Anhaltender Schlafmangel führt zu Konzentrationsschwächen, verminderter Reaktionsgeschwindigkeit und eingeschränkter Leistungsfähigkeit. Es ist heute nachweisbar, dass nicht ausreichender bzw. schlechter Schlaf eine Schwächung des Immunsystems und die Entstehung von Krankheiten nach sich ziehen kann.

Die optimale Liegestätte ist die wichigste Voraussetzung für Ihren erholsamen Schlaf !

Allgemein gilt: Bett und Decke sollten in erster Linie groß genug sein; die Matratze mindestens 90 cm breit und mindestens 25 cm länger als Ihre Körpergröße.
Achten Sie auch auf Kriterien wie Bewegungsfreiheit und Temperaturregulation. Wenn Sie durch das Bett sowie die Zudecke in Ihren Bewegungen eingeschränkt sind - im Schnitt macht ein Mensch zwischen 20 und 50 Bewegungen und Umdrehungen pro Nacht -, stört das schnell einen gesunden und erholsamen Schlaf.
Achten Sie auch bei der Matratze auf sehr hohen Liegekomfort.
Die Matratzenhärte muss sich an die natürliche Form der Wirbelsäule anpassen und darf für die Durchblutung nur geringen Druck auf Ihren Körper ausüben.
Liegekuhlen oder das Matratzenalter von über 8 Jahren sind die besten Anzeichen, die Schlafunterlage zu wechseln.
Ein Nackenstützkissen fördert die richtige Lagerung der Halswirbelsäule.
Die ideale Zudecke muss vor Zugluft schützen und die Körpertemperatur von 37° C erhalten.
Daher sollte die Zudecke mindestens 30 cm länger als die Körpergröße sein. Kalte Füße sind Schlafkiller.

Beim Bettenkauf ist eine individuelle, qualifizierte Beratung unumgänglich.

Wenn alle Menschen gleich wären, könnten wir allen die gleiche Bettausstattung empfehlen. Da es aber unterschiedliche Typen gibt, die in Größe, Gewicht, Figur, Schlaflage und persönlichen Vorlieben variieren, ermitteln wir als Schlafexperten diese individuellen Unterschiede. Gern nehmen wir uns Zeit und analysieren zusammen mit Ihnen, worauf es bei Ihrer individuellen Bettausstattung ankommt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Nicht der Mensch muss sich dem Bett anpassen, sondern das Bett wird den persönlichen Bedürfnissen angemessen !


Hinweis: Sie können die Bilder-Schau anhalten, wenn Sie mit dem Mauszeiger die Bilder überfliegen. Durch anklicken der transparenten Bilder links und
rechts können Sie die Frequenz und Laufrichtung der Bilder-Schau beeinflussen. Zum Vergrößern der Bilder das aktive (mittlere) Bild anklicken !



Go to top